Schmerzfrei Laufen

Pure Lebensfreude beim Laufen gewinnen!

Kann Fitness und viel Bewegung vor Herzinfarkt und Gefässerkrankungen schützen?


Ja, es ist einmal wieder Zeit, nach all den Schlagzeilen um viel zu früh verstorbene prominente Mitbürger, das allseits gut bekannte Thema Herz- Kreislauferkrankung, auch hier mit aufzugreifen.

Die Kombination von Stress, Rauchen, Mangel an Schlaf und Bewegung, sowie auch nachlässige Ernährung, führen nachweislich zu "Koronaren Herzerkrankungen" auch KHK genannt. Dies alles erhöht unweigerlich neben Kreislaufproblemen, das Risiko, einen unerwarteten Herzinfarkt zu erleiden.

Das ist doch alles bestens bekannt, werdet Ihr mir entgegenhalten, und was hat das mit ChiRunning oder ChiWalking zu tun? Sehr viel, kann ich da nur erwidern.

Nur, wer wirklich gelernt hat seinen Körper auf gesundheitsschonende Art und Weise zu bewegen, ist alleine durch den daraus gewonnenen Spaß und die Freude so gut motiviert, dass er körperliche Bewegung wie Spazieren-gehen oder Laufen, zum Stressabbau und Ausgleich im Alltag, nicht mehr vermissen möchte.
Mit ChiRunning und ChiWalking erreicht man das am wirkungsvollsten und ihr habt dann bereits einen der Risiko Faktoren voll im Griff.

Selbst wenn man sich soweit gesund fühlt, sollte man ruhig einmal zwischendurch seine Herz- Kreislaufbelastbarkeit ermitteln. Hierzu gibt es einen sehr gute und relative einfach anwendbare Methode, die von der NASA zur Feststellung der Fitness aller Astronauten schon sehr früh im Mercury Raumfahrtprogramm Verwendung fand.

Eine Bitte und Warnung vorher! Bevor Ihr diesen Test macht, klärt unbedingt mit Eurem Arzt erst ab, ob Ihr die Belastung in diesem Test, auch Eurem Herz oder Kreislauf ohne Gefahr zumuten könnt.

Hier nun der Testaufbau:



Eine Holzstiege, Treppe oder ein Podest, das der jeweiligen Größe der Testperson angepasst, beim Aufsteigen einen Kniewinkel von ca. 90 Grad ermöglicht. Des weiteren benötigt man eine Uhr und ein einfaches Pulsmessgerät.
Man steigt nun in 3 Minuten auf die Stufe insgesamt 90x mit beiden Beinen hinauf und herunter, d.h. 1x = rauf, rauf, runter, runter. Wenn möglich sollte dabei ein Metronom oder geeignete Musik im Rhythmus von 120 Schlägen pro Minute verwendet werden.

Testmessungen: Gemessen werden der Ruhepuls RP (vor Testbeginn), der Belastungspuls BP(am Ende der 3 Minuten) und der Erholungspuls EP (eine Minute nach Testende. Aus diesen drei Werten wird der Leistungsindex LI nach folgender Formel berechnet. Leistungsindex = (RP + BP + EP - 200) : 10.

In der nachfolgenden Tabelle, könnt Ihr Euer Abschneiden dann leicht ablesen:



Ganz egal welchen Index man erreicht hat, aber vor allem diejenigen, bei denen ein etwas problematischer Wert erzielt wurde, sollten möglichst rasch mit sinnvoller körperlicher Bewegung beginnen.

Da Laufen eine der effektivsten Methoden zur Stärkung des Herz-Kreislauf Systems darstellt, kann ich Euch hier nur einen ChiRunning Workshop wärmstens als Start empfehlen. ChiRunning ist nachweislich auch die beste Art zu laufen, um nicht durch unnötige Belastungen der Muskulatur und Gelenke, den positiven Gesundheits-Effekt wieder kaputt zu machen!

Der grösste Vorteil von ChiRunning gegenüber allen anderen Laufschulen ist, das Erlernen eines sanften, effektiven und zugleich verletzungsfreien Laufstils, der durch allmählichen und gleichmässigen Fortschritt keinerlei körperliche Überforderung erzeugt. Das verhilft Euch für viele Jahre, bis hin ins hohe Lebensalter, durch regelmässiges Joggen oder Laufen ohne Probleme fit zu bleiben.

In diesem Sinne, hoffe ich Euch bald, zu einem ChiRunning Laufkurs in München, begrüssen zu können.

Euer ChiRunning und ChiWalking Trainer

Kommentare
Ältere Berichte ansehen...